Notarkosten für Unternehmensgründung



Notarkosten für UnternehmensgründungDie Notarkosten für eine Unternehmensgründung hängen von der gewählten Unternehmensform und vom Stammkapital ab. Bei haftungsbeschränkten Rechtsformen muss die Gründung notariell beglaubigt werden, die verbreitetsten Unternehmensformen U.G. (Unternehmergesellschaft) und GmbH gehören dazu. Der Notar begleitet die Ausfertigung des Gesellschaftervertrages und nimmt die Eintragung ins Handelsregister vor.

Beispiele für Notargebühren bei Unternehmensgründung



Die folgenden Beispiele sollen exemplarisch verdeutlichen, wie die Notarkosten bei einer normalen Unternehmensgründung (U.G. oder GmbH) beschaffen sein können. Bei höherem Stammkapital (siehe weiter unten) können sich geringfügig abweichende Kosten ergeben. In einzelnen Punkten fallen die Notarkosten für die Unternehmensgründung bei einem oder mehreren Gesellschaftern gleich aus, anderswo gibt es Unterschiede.
  • Gründungsbeschluss (Musterprotokoll): ein Gesellschafter 60,- €, mehrere Gesellschafter 120,- €
  • HR-Anmeldung (XML-Daten): 45,- € (ein oder mehrere Gesellschafter)
  • Schreibgebühren: 5,- €
  • Porto / Telefon / Fax: 21,- / 29,- €
  • Gerichtskosten: 150,- €
  • Gesamt: ein Gesellschafter 281,- €, mehrere Gesellschafter 349,- €
Die Kosten ergeben sich aus der Tätigkeit des Notars. Er bespricht mit den Gründern das Vorhaben und entwirft daraufhin einen Gesellschaftervertrag. Den Entwurf legt er den Gründern vor, nötigenfalls sind nochmalige Änderungen erforderlich. In der Gründungsversammlung schließlich erläutert der Notar den Vertrag. Er belehrt gleichzeitig die Gesellschafter und den Geschäftsführer über Rechte und Pflichten aus der Unternehmensgründung und überzeugt sich davon, dass die Formvorschriften eingehalten wurden. Zu diesen gehört unter anderem die Einzahlung von Stammkapital, bei der GmbH 25.000 Euro, bei der U.G. mindestens ein Euro. Die Gründung erfolgt durch den Abschluss des Gesellschaftervertrages, durch die Unterschriften der Gesellschafter bestätigt, sowie durch den Eintrag ins Handelsregister, den ebenfalls der Notar veranlasst.



Wie setzen sich die Notarkosten für die Unternehmensgründung zusammen?



Wie aus dem oben genannten Beispiel ersichtlich entstehen mehrere Positionen, aus denen sich die Notarkosten für die Unternehmensgründung ergeben. Der Entwurf des Gesellschaftervertrages gehört ebenso dazu wie dessen Beurkundung, die Vorbereitung zur HR-Anmeldung, das Einholen der erforderlichen beglaubigten Unterschriften und die Übermittlung von XML-Daten (strukturierte Daten) ans Registergericht. Auch die Überwachung der Einzahlung des Stammkapitals obliegt kostenpflichtig dem Notar. Die Gebührensätze ergeben sich aus der Höhe des Stammkapitals, das allein deshalb oft zum niedrigsten Satz gewählt wird. Im Übrigen kostet die GmbH bis zum Stammkapital von 30.000 Euro genauso viel wie die Unternehmergesellschaft, es sei denn, die Gründung der U.G. erfolgt im "vereinfachten Verfahren". Hier wird für Gesellschaften mit höchstens drei Gesellschaftern (nur ein Geschäftsführer) ein gesetzlich vorgeschriebenes Musterprotokoll verwendet, auch der individuelle Gesellschaftsvertrag entfällt. Das senkt die Kosten, schränkt allerdings die Entscheidungsfreiheit beim Vertragsentwurf ein. Das Musterprotokoll enthält nur die Mindestregeln entsprechend gesetzlicher Vorschriften. Jedoch kann das dem Einzelunternehmer, der eine U.G. gründet, durchaus genügen. Daher entscheiden sich viele Einzelunternehmer für diese Variante und profitieren damit unter anderem von niedrigeren Notarkosten bei der Unternehmensgründung. Die einfache Gebühr kann dann auf 15 Euro sinken, hinzu kommen die HR-Eintragung und einige Auslagen, sodass die U.G. schon sehr deutlich unter 100 Euro Notarkosten zu gründen wäre. Theoretisch sind solche geringen Kosten auch bei einer GmbH-Gründung möglich, praktisch verzichten GmbH-Gesellschafter jedoch nur höchst selten auf einen individuellen Gesellschaftervertrag.





Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten.

Copyright © 2017 www.notarkosten.org | Datenschutz & Impressum